Suche

Weltlesebhne

Anfang der neunziger Jahre schloss sich in Freiburg eine kleine, aber energische Gruppe literarischer Übersetzerinnen und Übersetzer dem kurz zuvor gegründeten Literatur Forum Südwest an, einem Verein, der sich bis dahin vor allem der Förderung regionaler Literatur gewidmet hatte und bald darauf Träger des neuen Literaturbüro Freiburg wurde. In diesem Rahmen gab es erste Übersetzerlesungen – von Anfang an unter dem Dach einer Institution, die Autoren wie Übersetzer stets gleich behandelte. In den folgenden Jahren etablierten sich diese Lesungen unter dem Titel AUS DER FREIBURGER ÜBERSETZERWERKSTATT: Veranstaltungen, bei denen zumeist einzelne Bücher oder ein Autor und sein Werk vorgestellt werden, immer aus der besonderen Perspektive der Übersetzer und mit dem Ziel, für deren Arbeit zu sensibilisieren. Ort der Veranstaltungen ist seit jeher der Alte Wiehrebahnhof, das Freiburger »Haus für Film und Literatur« (mit Kommunalem Kino und Literaturbüro), was Veranstaltungen an anderen Orten jedoch nicht ausschließt. Die Lesungen (im langjährigen Mittel zwei bis vier pro Jahr) werden organisiert vom Literaturbüro Freiburg in Absprache mit der Freiburger Übersetzerwerkstatt, einem losen Zusammenschluss von Freiburger Übersetzerinnen und Übersetzern.

>> Veranstaltungen im Überblick

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.