Weltlesebühne e.V.
Starke Frauen. Starke Übersetzerinnnen

Kathrin Razum und Ilka Schlüchtermann präsentiert von Regina Keil-Sagawe

Moderation: Regina Keil-Sagawe

Starke Frauen – als Romanfiguren, als Autorinnen, als Übersetzerinnen: Was zeichnet sie aus? Wofür setzen sie sich ein? Wie setzen sie sich durch? Und – wie übersetzen sie?
Ein Gespräch mit Kathrin Razum, der gestandenen Übersetzerin, und Ilka Schlüchtermann, der Newcomerin. Beide erzählen von sich und stellen ihre Lieblingsbücher zum Thema vor: Kathrin Razum u.a. ihre druckfrische Übersetzung des Romans von Katie Kitamura „Intimitäten“ (Hanser 2022), der Geschichte einer Dolmetscherin am Haager Gerichtshof; Ilka Schlüchtermann u.a. ihren übersetzten Romanerstling, den englischen Megaseller von Amanda Owen „Die Schäferin von Yorkshire. Mein Leben mit sieben Kindern, 900 Schafen und einem Mann“ (Osburg 2016).

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Themenschwerpunkts „Starke Frauen“ im Literaturherbst Heidelberg 2022.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von literaturherbstheidelberg.de zu laden.

Inhalt laden

Kathrin Razum tudierte in Heidelberg und Baton Rouge (USA) Anglistik und Geschichte. Sie war lange Jahre Chefredakteurin der Zeitschrift Übersetzen sowie im Vorstand des VdÜ und übersetzt seit rund 30 Jahren mit Passion und Kompetenz englischsprachige Autor:innen aus aller Welt, u.a. Susan Sontag, Edna O’Brien V.S. Naipaul, Hilary Mantel, Rebecca Solnit und Laird Hunt.

Ilka Schlüchtermann ist studierte Diplomübersetzerin für Englisch, Spanisch und Entwicklungsökonomie. Nach längeren Aufenthalten in England, Spanien und Chile zog sie zunächst ihre vier Kinder groß, startete 2016 dann mit Elan in ihren Traumberuf, Literatur und spannende Sachtitel zu übersetzen, u.a. von Mark Mulholland und Lucy Maud Montgomery, Albert Woodfox, Eve Langley und zumal Joyce Carol Oates.

Regina Keil-Sagawe ist freie Literaturübersetzerin, Kulturjournalistin, Dozentin und Moderatorin mit dem Schwerpunkt Maghreb. Sie ist im Vorstand der Weltlesebühne e.V., die sich seit 2009 digital und auf den Bühnen der Republik um mehr Präsenz der Literaturübersetzer:innen in der Kulturszene und im öffentlichen Bewusstsein bemüht.

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne e.V. in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Bücherglück und dem Literaturherbst Heidelberg. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds e. V.

Heidelberg
10. Oktober 2022 | 18:30 Uhr
Veranstaltungsort

Buchhandlung Bücherglück. Pfaffengrunder Terrasse 6, Bahnstadt, 69115 Heidelberg

Eintritt

5, 00 Euro – die allerdings als Gutschein gelten und beim Bücherkauf verrechnet werden